Open House bei Parkside Interactive in Graz

Veröffentlicht
12. November 2021

Um unsere potenziellen und bestehenden Kunden besser kennen zu lernen, haben wir sie im Oktober in unser Grazer Headquarters geladen. Sie sind der exklusiven Einladung zahlreich gefolgt und haben sich in entspannter Atmosphäre über Trends in der Customer Experience von digitalen Produkten ausgetauscht. Das übergeordnete Thema der Veranstaltung lautete User Centered Software Design.

Impulse zum Thema Customer Experience

Zum Einstieg in die Veranstaltung begann Parkside Interactive CEO Christoph Platzer mit einer Kurzpräsentation zum Thema CX (Customer Experience). Er sprach darüber, wie die Digitalisierung auch die B2B-Welt verändert, im Speziellen die Geschäftsmodelle. Aber auch in Bezug auf Erwartungshaltung der User verändert sich einiges: Benutzer erwarten sich auch im B2B-Umfeld immer mehr User und Customer Experience bei digitalen Produkten, so wie es aus dem B2C-Umfeld inzwischen Gewohnheit ist.

Mehr Fotos auf unserer Facebook Page. Foto: ©Katja Koller.

Erfahrungsberichte aus echten Digitalprojekten

Im Anschluss an die Eröffnung teilten Konny Müller und Clemens Kupsch — beides UX-Experten bei Parkside Interactive — ihre Erfahrung aus realen Projekten mit den Besuchern des Open House.

Der Einfluss von UX auf den Geschäftserfolg

Clemens, Principal UX Designer und seit über 10 Jahren im Team von Parkside Interactive, thematisierte in seinem Kurzvortrag den Einfluss von UX auf den Geschäftserfolg. Er ging in der Keynote speziell auf ein konkretes abgeschlossenes Kundenprojekt ein, bei dem eine bestehende Software zur Statusüberwachung von Hardware mittels einem UX Expert Review überprüft wurde. Die User Observation zeigte, dass die durchschnittliche Time-on-Task, nämlich das Verschieben von Tickets mittels Drag and Drop, bei rund 45 Sekunden lag. Die daraus resultierende Empfehlung lautete: Einführung eines Shortcuts zur Reduktion der Time-on-Task. Durch diese UX Empfehlung konnte die durchschnittlich benötigte Zeit auf 14 Sekunden reduziert werden. 

Hochgerechnet auf die durchgeführten Arbeitsschritte pro Jahr und der dafür benötigten Mitarbeiter konnte durch die Verbesserung der UX und die Anpassung der Anwendung gemäß der Ergebnisse eine EBIT Steigerung von 8% erwirtschaftet werden, wobei sich die technische Einführung des Shortcuts bereits nach 3 Monaten amortisiert hatte.

Design Sprint — in fünf Tagen von der Idee zum Produktkonzept

Auch Konny, ebenfalls Principal UX Designerin, teilte ihr Wissen beim Parkside Open House und sprach über das Thema “Design Sprint.” Dabei handelt es sich um ein Framework, das es Unternehmen ermöglicht, Ideen eines Konzepts in einen ersten validierten Prototypen umzusetzen. Und das innerhalb von nur 5 Tagen. Große, namhafte Unternehmen wie Google, Uber, The New York Times oder auch Airbnb verwenden die Methode, bekannt wurde das Konzept jedoch erst durch Google Ventures und Jake Knapp, der ein Buch über den Design Sprint schrieb. 

Doch wie genau läuft so ein Design Sprint ab? Am ersten Tag werden das Wissen von Produktexperten, Usern, vorhergehenden Entwicklungen und andere relevante Informationen geteilt, sodass alle Design Sprint Teilnehmer auf dem gleichen Wissensstand sind. Am zweiten Tag werden schrittweise Lösungskonzepte erstellt; am dritten Tag wird dann die Entscheidung für einen Lösungsweg getroffen. In den letzten beiden Tagen wird der Prototyp entwickelt und mit realen Usern getestet.

Das Erfolgsgeheimnis des Design Sprints beruht auf einer Kombination aus kurzer Timeline, Teilnahme aller relevanter Entscheidungsträger sowie Verwendung von verschiedenen Design Thinking Ansätzen.

Für eine entspannte Stimmung sorgten neben und vor allem nach den kurzweiligen Impulsvorträgen auch Kulinarik und Musik. Selbstverständlich wurde bei der Veranstaltung durchgängig die zu diesem Zeitpunkt geltende 3G-Regel kontrolliert und alle Anwesenden waren geimpft, genesen und/oder getestet.

Sie möchten beim nächsten Mal dabei sein?

Insights zu den Themen Digital Product Design, Customer Experience oder Softwareentwicklung interessieren Sie und Sie möchten beim nächsten Event dabei sein um Erfahrungen aus anderen Projekten aufzugreifen? Schreiben Sie uns auf business@parkside-interactive.com.

Ähnliche Artikel
News
Interview mit Thomas Brödl — Trends in der Entwicklung digitaler Plattformen und Produkte
Parkside_Coorganisator_AgileAustriaConference2021
News
Wir co-organisieren Agile Austria Conference 2021
Constantinus Award Verleihung (c) cepilogy.photography
News
Parkside Interactive für Constantinus Award 2021 nominiert