Stories

Summer Event 2019: Die Jagd nach dem unechten Reh

Kenan Kokić
Editor
Ort
Freiland bei Deutschlandsberg
Datum
19. Juli 2019
Group on the way to the course

Die apollinische Disziplin, die sich seit Tausenden von Jahren über Epochen hinweg erstreckt — vom Epipaläolithikum über die Antike bis heute, wo man nun seine angeborenen Jagdfähigkeiten in speziellen Parcours vervollkommnen kann. Das, wovon hier die Rede ist und worin wir das Vergnügen hatten, uns für unser diesjähriges Summer Event auszutoben, ist natürlich das Bogenschießen.

Eine Entscheidung darüber zu treffen, wo man im Rahmen eines Firmenausflugs Verwüstung anrichten möchte, kann oftmals schwierig sein. In einer internen Abstimmung über die Aktivität des Summer Events 2019 allerdings hat Bogenschießen viel Anklang gefunden. So kam es dazu, dass wir uns eines schönen Morgens um 8 Uhr auf den Weg nach Freiland bei Deutschlandsberg im Süden der Steiermark machten.

ARE YOU READY TO RUMBLE?

Als wir dort ankamen, trafen wir zuerst eine Gruppeneinteilung und genossen einige Imbisse, bevor wir uns ans Übungsschießen machten. Das diente auch als ein Crashkurs, um uns die Grundlagen des Bogenschießens nahezubringen. Da nur zwei Gruppen gleichzeitig üben konnten, wurde der Rest währenddessen durch ein Museum geführt, welches einst das Familienhaus der Besitzer der Anlage war.

Sowie die Schießübungen von allen abgeschlossen waren, begab sich jede Gruppe auf ihren eigenen kleinen Parcours, wo es galt, Figuren von Tieren aller Art zu beschießen, wie etwa Bären, Hasen oder sogar Dodos. Auch wenn das gelegentliche bewegte Ziel den Parcours zu einer Herausforderung machte, konnten wir uns unserem Niveau entsprechend voranarbeiten, denn es gab vier in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilte Punkte, von denen aus man schießen konnte.

Am Ende des Parcours sammelten wir uns alle noch bei einer letzten Labestation und gingen anschließend zu einem Buschenschank, wo wir den Tag mit Wein, köstlichen Wurst- und Käseplatten, süßen Mehlspeisen und Kartenspielen fröhlich ausklingen ließen.

“Ich sollte meine Leber fürs Summer Event schonen.”

Sigrid Prenner
— QA Lead
PreviousNext
Ähnliche Artikel
Stories
Angular Bootcamp
Stories
Praktika 2019: Ein Sommer bei Parkside
Stories
Die Geschichte von Alan: Wiederbelebung eines Slack Bots