Digitalisierung_Herausforderungen und Risiken

Tipps zur Zusammenarbeit mit externen Softwareentwicklern

Digitalisierung ist heutzutage in aller Munde. Automatisierung, digitale Transformation und Revolution sind schon seit Langem nicht mehr bloß die gehypten Buzzwords, sie sind unsere Realität. Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran. Dadurch eröffnen sich neue Chancen für Unternehmen: nicht nur für Konzerne mit großen Strukturen, sondern auch für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) in Gewerbe und Handwerk. Und das Beste: Dafür ist kein internes Entwicklungsteam nötig. Unser Praxis-Beispiel und Tipps für die Entwicklung digitaler Produkte mit externen Partnern zeigen, wie man ein Softwareprojekt erfolgreich umsetzt.

Digitalisierung in KMU

Durch den Einsatz von digitalen Technologien, Vernetzung und Automatisierung von Prozessen erfährt die Wirtschaft eine grundlegende Veränderung. Deswegen ist es für Unternehmen extrem wichtig, digitale Trends zu erkennen und für sich nutzbar zu machen.

Trotz oft eingeschränkter personeller und finanzieller Ressourcen können aber insbesondere auch KMU ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken, wenn sie die Relevanz der Digitalisierung erkennen. Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und das Potenzial der Digitalisierung sehen, nutzen damit viele Umsatz- und Einsparpotenziale.

Digitalisierung_Chancen und Moeglichkeiten
Chancen & Möglichkeiten

Da KMUs über die notwendige Flexibilität und flache Hierarchien verfügen, bietet die Digitalisierung eine Vielzahl an Vorteilen und Möglichkeiten, wie z.B.:

  • effizientere Verwaltung und Organisation
  • optimierte Lagerung und Logistik
  • körperliche Entlastung & Zeitersparnis
  • bessere Kundengewinnung & Kundenbindung
  • Erschließung von neuen Vertriebskanälen und Geschäftsfeldern
Digitalisierung in KMU
Herausforderungen & Risiken

Beim Versuch, die genannten Chancen proaktiv zu nutzen, ergeben sich auch verschiedene Risiken und Herausforderungen, wie z.B.:

  • mangelnde Digitalkompetenz der Mitarbeiter
  • „falsche“ Digitalisierungsstrategie (die hohe Kosten verursacht)
  • steigender Wettbewerb

Digitalisierung ohne eigenes Programmierteam?
Ja, mit dem richtigen Partner auf Augenhöhe.

Viele Handwerks- und Gewerbebetriebe glauben, dass Digitalisierung nur für Dienstleistungsbranchen möglich oder geeignet ist und dass man für die erfolgreiche Umsetzung ein eigenes, internes Entwicklungsteam braucht. Das ist glücklicherweise nicht der Fall, wie folgendes Beispiel zeigt.

Meyer Parkett’s Erfolgsgeschichte —
Vom Parketthändler zum Software-Anbieter

Dass man das eigene Business auch ohne interne Entwicklungsabteilung digitalisieren kann zeigt das Familienunternehmen Meyer Parkett, das in Zusammenarbeit mit Parkside einen eigenen Online-Terrassenplaner konzipiert und entwickelt hat.

Obwohl Mayer Parkett, wie auch die meisten KMUs, keine Softwareentwickler im Haus hat, konnte das Unternehmen dieses Projekt durch Unterstützung von Parkside erfolgreich umsetzen und weiterentwickeln. Mithilfe des Online-Terrassenplaners können sich Kunden zuhause ihre neue Terrasse gestalten, bevor sie sich die Materialien im Geschäft anschauen und die finale Kaufentscheidung treffen.

Durch den Einsatz dieser digitalen Plattform wurde die benötigte Arbeitszeit (von Plan zum Angebot) rund um 75% und die Retourenquote um fast ein Drittel gesenkt. Meyer Parkett bietet den Terrassenplaner inzwischen sogar international für B2B-Kunden als SaaS-Lösung (“Software as a Service”) an. Dadurch entsteht ein gänzlich neues Geschäftsfeld als spezialisierter Software-Anbieter, mit dem sich der Traditionsbetrieb für die Zukunft absichert. 

Tipps für die Entwicklung digitaler Produkte mit externen Partnern

Doch was muss nun beachtet werden, damit ein gemeinsames Software-Projekt gelingt und damit beide Seiten zufrieden sind? Hier ein paar nützliche Tipps, um die Zusammenarbeit mit einem Entwicklungspartner erfolgreich gestalten zu können:

01
Vertrauen ist A und O

Ein Start mit einem kleineren gemeinsamen Projekt baut Vertrauen auf, womit dann in ein größeres Projekt übergegangen werden kann. Halten Sie alternativ nach Empfehlungen und Reviews des Partners Ausschau.

02
Partner auf Augenhöhe

Ihr externer Sparring-Partner muss innerhalb Ihres Unternehmens einen guten Ruf haben und intern gut positioniert werden. So arbeitet Ihr Team nicht gegen den externen Partner, sondern mit ihm. 

03
Gute Kommunikation

Egal welche Tools für den täglichen Austausch verwendet werden, eine gute und kontinuierliche Abstimmung muss sowohl vor Ort, als auch aktuell über Remote-Meeting-Tools gut möglich sein.

04
Crossfunctional Team & Agiles Setup

Die Rollenverteilung innerhalb des Entwicklungsteams ist maßgebend für den Erfolg. Das agile Parkside-Setup besteht in der Regel aus dem Tech Lead, UX/UI Designern, Softwareentwicklern und dem Product Owner. 

05
Projektverantwortlicher seitens Auftraggebers

Im gemeinsamen agilen Entwicklungsteam sollte es auch einen Projektverantwortlichen auf Seiten des Auftraggebers geben, der Entscheidungen trifft und von Ihrer Seite her an der gemeinsamen Vision mitarbeitet.

06
Richtiges Mindset — Ownership

Der externe Partner muss Verantwortung für das Projekt übernehmen. Denn nur mit proaktivem Denken, dem Weiterentwickeln von Ideen und der aktiven Mitgestaltung wird das Produkt erstklassig sein.

Fazit —
Der externe Partner für Ihr Softwareprojekt sollte gut ausgewählt werden

Vielleicht haben Sie beim Lesen dieser Tipps schon erkannt, dass es in Ihrem Betrieb ebenso Potenzial für ein neues oder zu überarbeitendes digitales Produkt gibt. Holen Sie sich auf dem Weg der Produktentwicklung einen externen Partner, der das entsprechende Mindest und natürlich auch fachliches Know how mitbringt. Achten Sie auf das optimale Team-Setup und lassen Sie sich dabei im Zweifelsfall von einem externen Sparring-Partner beraten, um Zeit und Kosten zu sparen sowie das Risiko einer Fehlentwicklung zu minimieren.

Kontakt
Hervorragende Produkte und Dienstleistungen erfordern eine durchdachte und hochwertige Entwicklung. Kontaktieren Sie uns, um über Ihre individuellen Bedürfnisse zu sprechen.
designdark