Job_Shadowing_at_Parkside_Interactive_Header

Job Shadowing — Was das ist und wie wir es bei Parkside machen

Um den Onboarding-Prozess von unseren neuen Kollegen zu optimieren haben wir uns entschieden, das Konzept "Job Shadowing" auszuprobieren. Wie genau das funktioniert, wer davon profitiert und wie wir das bei Parkside Interactive handhaben, findest du hier heraus.

Das Konzept des Job Shadowings kommt ursprünglich aus den USA und beschreibt eine Methode in der Personalentwicklung. Dabei handelt es sich um ein On-the-Job-Training bei dem der (neue) Mitarbeiter andere Kollegen eine begrenzte Zeit lang begleitet und ihnen bei der täglichen Arbeit über die Schulter schaut. Ohne dabei in das Geschehen einzugreifen bekommt der Beschatter so Eindrücke von anderen Abteilungen, Arbeitsabläufen, Prozessen und Herausforderungen.

Inhaltsangabe

Was ist Job Shadowing?

Der englische Begriff “Shadowing” bedeutet so viel wie “beschatten”. Beim Job Shadowing beobachtet also ein Mitarbeiter einen anderen bei seiner Arbeit, um den jeweiligen Beruf und das Tätigkeitsfeld kennenzulernen. Anders als bei einem Praktikum oder einem Traineeprogramm arbeitet der Beobachtende aber nicht selbst mit, sondern sieht anderen nur bei ihrer Tätigkeit zu. 

Wie lange eine “Beschattungseinheit” dauert ist dabei nicht geregelt. Von nur einem Tag bis mehrere Wochen gibt es verschiedene Szenarien, die je nach Bedarf und verfügbaren Zeit gewählt werden können. Auch welche Abteilungen durchlaufen werden ist nicht festgelegt. Allerdings gilt: Je mehr Bereiche des Unternehmens der Beschatter kennenlernt, desto besser wird das allgemeine Verständnis.

Wer kann ein Job Shadowing absolvieren?

In vielen Unternehmen wird Job Shadowing zum Beispiel zur Ausbildung von Führungskräften genutzt. Dabei begleiten angehende Teamleader bestehende Führungskräfte um von ihnen zu lernen. Konzerne bieten das auch Personen an, die in das Management einsteigen wollen — um sicher zu stellen, dass sie die Probleme im operativen Bereich kennen. Aber auch um Weiterentwicklungsmöglichkeiten in beruflicher Hinsicht aufzuzeigen, bietet sich diese Methode bestens an. 

Wie eingangs aber schon vorweg genommen, eignet sich das Programm vor allem auch für Neueinsteiger und Junior Mitarbeiter. Das Kennenlernen von verschiedenen Abteilungen, Prozesse und Arbeitsweisen führt längerfristig zu einem ganzheitlichen Unternehmensverständnis.

Wer profitiert vom Job Shadowing?

Es ist bekannt, dass sich nach einiger Zeit in der eigenen Abteilung eine gewisse Betriebsblindheit einstellt. Kein Wunder, wenn man tagtäglich mit den gleichen Kollegen an den gleichen Themen arbeitet. Abteilungen profitieren also durchaus davon, wenn beim Job Shadowing eine Person Arbeitsabläufe kennenlernt, die sie vorher noch nicht gesehen hat. 

Auch das Unternehmen als Institution profitiert vom Job Shadowing Programm, indem Silodenken reduziert wird. Umgekehrt profitiert der Beschatter von bereichsübergreifendem Wissen und kann diese Insights in den zukünftigen Arbeitsalltag integrieren. Neben dem Lernen voneinander und dem Erfahrungs- und Ideenaustausch trägt ein Job Shadowing zum Netzwerken, zu einer besseren Feedbackkultur und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen bei.

Fazit

Abbau von Silodenken, bereichsübergreifendes Verständnis, ganzheitliche Denkansätze und vor allem eine gute soziale Vernetzung sind nur ein paar wenige Vorteile, die das amerikanische On-the-Job Trainings Konzept “Shadowing” mit sich bringen. Der größte Benefit sind aber die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des On-the-Job-Trainingsmodells: Ob es nun zur Ausbildung von Führungskräften dient, um Jobmöglichkeiten aufzuzeigen oder um dem Management Einblicke in operative Tagesgeschäfte samt aller Probleme und Herausforderungen zu gewähren. 

Bei Parkside Interactive haben wir Shadowing als ein neues Personalentwicklungsmodell bereits kennengelernt und erste, positive Erfahrungswerte sammeln können. 

Marie_Williere Shadowing at Parkside
Shadowing bei Parkside Interactive —
Erfahrungen einer Kollegin
Job Shadowing bringt eine ganze Menge Benefits mit sich. Genau aus diesem Grund haben wir das Format als Onboarding-Prozess ausprobiert. Unsere neue Kollegin Marie ist die erste Testerin des Konzepts.
Entdecke mehr —
Offene Stellen bei Parkside Interactive
Offene Stellen bei Parkside Interactive