Agile Methoden.

Der Status quo moderner Projekt­organisation.

Agile Methoden.

Der Status quo moderner Projekt­organisation.

Bei Parkside ist es für uns von größter Bedeutung, unseren Kunden so früh wie möglich wertvolle Software zu liefern. Selbst wenn das erfordert, Requirements im späteren Verlauf des Projekts zu ändern, lässt sich damit durch agile Methoden problemlos umgehen.

Agile Methoden sind die Basis jeglicher effizienten Produktentwicklung und sind allerorts zum Status quo der Projektorganisation geworden. Der Grund für ihre Popularität ist unter anderem, dass sie es nicht nur ermöglichen, Features schneller und einfacher zu liefern sondern auch Prioritäten von Requirements während der Entwicklung zu verändern.

Graph explaining the suitability of different agile models
Empirische Messungen sind die Basis jeglicher Planung

Eines unserer wichtigsten Ziele ist es stets, selbstorganisierte und multidisziplinäre Teams zusammenzustellen, um den organisatorischen Overhead auf ein Minimum zu reduzieren. Zudem glauben wir fest daran, dass Aufwandsschätzungen realistischer und genauer sind, wenn sie sich auf empirischen Messungen stützen. Deswegen sind die Werte der Referenz-Requirements (bzw. Referenz-User-Stories) und Metriken wie Team Velocity, Lead Time und Cycle Time ein essentieller Bestandteil all unserer Planung und Schätzungen.

Unsere agilen Methoden
und Strategien

Wir sind stets dazu bereit, mit einer Vielfalt an Frameworks zu arbeiten und diese genau an die Umstände und Voraussetzungen unserer Kundenprojekte anzupassen.

01
Scrum

Scrum ist zweifellos eines der populärsten agilen Methoden. Eine zentrale Rolle in Scrum spielt der Product Owner, welcher den Kunden sowie all seine Ideen, Visionen und Bedürfnisse im Scrum-Team repräsentiert. Im Review Meeting mit dem Kunden wird am Ende jedes Sprints das Produktinkrement anhand der zuletzt implementierten Features bewertet. Dieses informelle Zusammenkommen ist auch eine Gelegenheit für den Kunden, eine Live Demo dessen zu sehen, woran gearbeitet wurde. Wir streben an, Feedback so früh wie möglich zu erhalten und unsere nächsten Features und Prioritäten dementsprechend anzupassen.

02
Kanban

Kanban findet seinen Ursprung in der japanischen Geschäftswelt und zielt darauf ab, Work Item Flows zu optimieren und Wartezeiten zu reduzieren. Kanban sorgt für maximale Flexibilität beim Implementieren von Arbeitspaketen in wechselhaften Umgebungen. Während einer unserer Entwickler das Arbeitspaket mit der höchsten Priorität bearbeitet kann das nächste stets modifiziert oder mit einem anderen ersetzt werden. Das macht es möglich, sofort auf sich häufig ändernde Bedingungen zu reagieren.

03
Scaled Agile Framework: SAFe

Das Scaled Agile Framework (SAFe) ist ein weitverbreitetes und durchdachtes Framework, um Entwicklerteams in größeren Unternehmen zusammenzufassen. Im Vergleich zu Scrum gibt es einige zusätzliche Rollen auf unterschiedlichen Ebenen. In den sogenannten PI Planning Meetings wird überprüft, ob die Arbeit der Entwicklerteams eines Agile Release Trains (ART) in die Richtung der Vision des Produkts geht oder angeglichen werden muss. Unsere Erfahrung mit diesen Meetings erlaubt es uns, aktiv an dem Gestaltungsprozess des Produkts mit dem Kunden mit einem oder mehreren Teams teilzunehmen.

04
Large Scale Scrum: LESS

Large Scale Scrum ist schlicht und einfach ein Weg, Scrum zu skalieren. Verglichen mit SAFe gibt es keine nennenswerten zusätzlichen Rollen oder Meetings. Der Product Owner ist auch hier für das Produkt verantwortlich. Um zu vermeiden, dass ein PO mit einer Vielzahl an Teams überfordert wird, arbeiten mehrere POs zusammen und teilen sich die Verantwortungsbereiche untereinander auf. Diese werden dann Area Product Owners (APOs) genannt. Wir sind bereit, zusammen mit unseren Kunden aufzuskalieren und sie mit einem oder mehreren Scrum-Teams zu unterstützen.

05
Agile contracting

Agile Contracting ist eine Art der Vertragsverhandlung, bei welcher der Kunde neben der anfänglichen Vereinbarung die Möglichkeit hat, Requirements im späteren Verlauf der Implementierung anzupassen. Sowie wir uns ein Bild über die Vision des Kunden mit Workshops oder anderweitig gemacht haben, erstellen wir eine detaillierte Kosten- und Aufwandsschätzung. Dann einigen wir uns auf ein Master Service Agreement (MSA), welches die ganze Zusammenarbeit einschließlich Raten, Abrechnungsmodellen und anderen Bedingungen spezifiziert. Im MSA wird auch klar festgelegt, wie der Kunde Requirements nach dem Beginn der Implementierung ändern kann.

Siehe auch

Wo fängt ein digitales Produkt bei Parkside an?

Kontakt
Hervorragende Produkte erfordern eine durchdachte und hochwertige Entwicklung. Kontaktieren Sie uns, um über Ihre individuellen Bedürfnisse zu sprechen.

newbiz@parkside-interactive.com